Suche

Inhalt

Dank an die Lehrer*innen, Erzieher*innen und Herrn Weist

Wie sind wir auf die Idee gekommen?

Wir wollten uns bei den Lehrern bedanken und haben dafür eine Idee gesucht, die wir auch bei Corona umsetzen können.


Warum wollen wir danken?

Viele Lehrer springen gerade für andere ein, die wegen Corona daran gehindert werden zur Schule zu gehen und machen damit viele Überstunden. Kürzlich hat unsere Lehrerin gesagt, dass sie gar keine Freizeit mehr hat, weil sie so viel vorbereiten muss und Überstunden hat. Die Lehrer setzen sich für uns ein, passen auf, dass wir uns jedes Mal die Hände desinfizieren und die Maske aufhaben. Vor allem wollen wir auch unseren älteren und vorerkrankten Lehrern danken dafür, dass sie trotzdem zur Schule gehen, obwohl das Risiko für sie hoch ist.

Genau DAFÜR wollen wir danken.

 

Wie danken wir?

Wir haben zwei weiße Tischdecken von allen Klassensprechern und Klassensprecherinnen am Tag des Parlament der Schüler und Schülerinnen unterschreiben lassen. Danach haben wir den Schriftzug DANKE darauf gesetzt und darunter geschrieben „An alle Lehrer, Erzieher und Herr Weist dafür dass sie sich jeden Tag dem Risiko von Corona aussetzen“ und „An alle Lehrer, Erzieher und Herrn Weist dafür dass sie uns in dieser Zeit so gut unterstützen“.

 

Am 30.11.2020 versammelten sich dann alle Klassensprecher an zwei Orten auf dem Schulhof mit jeweils einer Tischdecke. Durch das Schulmikrophon haben wir gesagt dass alle Lehrer, Erzieher, Herr Weist und Frau Deus aus dem Fenster schauen sollen und dann haben wir gesagt, dass wir allen mal danken wollen, weil alle gerade mehr auf sich nehmen als im Alltag (z.B. Überstunden). Im Chor haben dann alle gesagt „Danke, dass ihr für uns da seid!“

 

Marie (Schulsprecherin), im Namen des Parlaments der Schüler*innen


Zum Seitenanfang springen